Zink aus Urban Mining

Ausgangslage

Nachhaltigkeit ist bei MEGA integraler Bestandteil des Leitbildes. So verfügt das Unternehmen über eine Solaranlage, und in diesem Jahr werden die Produktionskapazitäten durch eine Chrom-3-Veredelungsanlage ergänzt.

MEGA‘s wichtigster Rohstoff Zink (ZAMAK 5 Zinklegierung) ist belastend für die Umwelt. Zwar stammt bereits heute ca. 40% des weltweit verarbeiteten Zinks aus recycelten Quellen; 60% aber kommen von konventionellen Zinkminen. Die Produktion, die Verarbeitung und der Transport von Zink über die Weltmeere verursachen entsprechende Umweltbelastungen.

Die KEBAG AG betreibt in Zuchwil (Kanton Solothurn) eine FLUREC-Anlage zur Rückgewinnung von Metallen aus Filteraschen von Kehrichtverwertungsanlagen (KVA). Damit werden bereits heute in der Schweiz über 250 Tonnen Zink pro Jahr zurückgewonnen und erfolgreich vermarktet. Mit dem SwissZinc Projekt prüft die KVA Branche derzeit den Bau einer grösseren Anlage. Damit soll ab 2025 das Rohstoffpotential Schweizer KVA Filteraschen umfassend erschlossen und jährlich bis zu 2‘500 Tonnen Zink gewonnen werden.

Massnahmen

Gemeinsam mit dem Physiker Alberto Cerri und dem Reffnet.ch-Experten Luca Bortolani hat MEGA in einer Reffnet.ch-Beratung einen Massnahmenplan erarbeitet, um zu prüfen, ob und wie MEGA nachhaltiges Zink nutzen kann.

In einem Pilotversuch hat MEGA von einem italienischen Zinklegierungshersteller eine ZAMAK 5 Legierung mit nachhaltigem Zink aus der FLUREC-Anlage produzieren lassen. Damit wurden 3‘000 Türdrücker gegossen. Eine ausführliche Qualitätsanalyse der Testprodukte ergab, dass das nachhaltige Material herkömmlichem Zink in nichts nachsteht.

Mittelfristig ist die Umstellung auf nachhaltiges Zink für eigene Produkte geplant. Des Weiteren führt MEGA Gespräche mit besonders interessierten Kunden, um auch für sie Zinkprodukte nachhaltiger zu gestalten.

Dank dem Anstoss der Reffnet.ch-Beratung will MEGA ihre gesamte Produktion umstellen und steht in den Startlöchern, nur noch nachhaltiges Zink – lokal gewonnen aus Schweizer KVA Filteraschen – zu verwenden.

Resultate

Erwartete jährliche Wirkung durch die Massnahmen:

 Ressourceneinsparung

110 Tonnen herkömmliches Zink (60% aus Zinkminen, 40% aus Recycling) wird durch 110 Tonnen Zink aus KVA Filterasche ersetzt.

 Reduktion der Umweltbelastung   

ca. 9 Mia. UBP
ca. 176 Tonnen CO2eq



Reffnet.ch-Experte Luca Bortolani

Experte Kreislaufwirtschaft und Geschäftsmodelle, Partner umgedacht GmbH

Branchenschwerpunkte:

- Herstellung von Möbeln
- Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen
- Energieversorgung
- Baugewerbe


Möchten Sie sich mit Luca Bortolani für ein unverbindliches Beratungsgespräch treffen? Anmeldung

Über MEGA

Die MEGA GOSSAU AG ist eine Schweizer Spezialistin im Metalldruckguss, insbesondere Zinkdruckguss und Aludruckguss. MEGA bietet individuelle, kundenspezifische Metalldruckgusslösungen sowie eigene Tür- und Fensterbeschläge an. Das eigenständige und inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Gossau (SG) beschäftigt 120 Mitarbeitende.

©Produktebilder: MEGA